Jesaja 25

1 HERR H3068, du H859 bist mein Gott H430; ich will dich H859 erheben H7426, preisen H3034 will ich deinen Namen H8034; denn H3588 du hast Wunder H6382 gewirkt H6213, Ratschlüsse H6098 von fern H7350 her, Treue H530 und Wahrheit H544. 2 Denn H3588 du hast aus einer Stadt H5892 einen Steinhaufen H1530 gemacht H7760, die feste H1219 Stadt H7151 zu einem Trümmerhaufen H4654, den Palast H759 der Fremden H2114 zu etwas, was keine Stadt H5892 mehr ist: Er wird in Ewigkeit H5769 nicht H3808 aufgebaut H1129 werden. 3 Darum H3651 H5921 wird dich ehren H3513 ein trotziges H5794 a Volk H5971, Städte H7151 gewalttätiger H6184 Nationen H1471 werden dich fürchten H3372. 4 Denn H3588 du bist eine Festung H4581 gewesen H1961 dem Geringen H1800, eine Festung H4581 dem Armen H34 in seiner Bedrängnis H6862, eine Zuflucht H4268 vor dem Regensturm H2230, ein Schatten H6738 vor der Glut H2721; denn H3588 das Schnauben H7307 der Gewalttätigen H6184 war wie ein Regensturm H2230 gegen eine Mauer H7023. 5 Wie die Glut H2721 in einem dürren H6724 Land (H6724) beugtest H3665 du das Ungestüm H7588 der Fremden H2114 b; wie die Glut H2721 durch den Schatten H6738 einer Wolke H5645 wurde der Siegesgesang H2158 der Gewalttätigen H6184 gedämpft H6030.

6 Und der HERR H3068 der Heerscharen H6635 wird auf diesem H2088 Berg H2022 allen H3605 Völkern H5971 ein Festmahl H4960 von Fettspeisen H8081 bereiten H6213, ein Festmahl H4960 von Hefenweinen H8105, von markigen H4229 Fettspeisen H8081, geläuterten H2212 Hefenweinen H8105. 7 Und er wird auf H6440 diesem H2088 Berg H2022 den Schleier H3875 vernichten H1104 c, der alle H3605 Völker H5971 verschleiert H3874, und die Decke H4541, die über H5921 alle H3605 Nationen H1471 gedeckt H5259 ist. 8 Den Tod H4194 verschlingt H1104 er für immer H5331 d; und der Herr H136, HERR H3069, wird die Tränen H1832 von H5921 jedem H3605 Angesicht H6440 abwischen H4229, und die Schmach H2781 seines Volkes H5971 wird er wegnehmen H5493 von H5921 der ganzen H3605 Erde H776. Denn H3588 der HERR H3068 hat geredet H1696.

9 Und an jenem H1931 Tag H3117 wird man H1931 sprechen H559: Siehe H2009 da H2088, unser Gott H430, auf den wir harrten H6960, dass er uns retten H3467 würde; da H2088 ist der HERR H3068, auf den H2088 wir harrten H6960! Lasst uns frohlocken H1523 und uns freuen H8055 in seiner Rettung H3444! 10 Denn H3588 die Hand H3027 des HERRN H3068 wird auf diesem H2088 Berg H2022 ruhen H5117 e; und Moab H4124 wird unter H8478 ihm zertreten H1758 f werden, wie Stroh H4963 zertreten H1758 f wird in einer Mistlache H4087. 11 Und er wird seine Hände H3027 darin H7130 g ausbreiten H6566, wie H834 der Schwimmer H7811 sie ausbreitet H6566, um zu schwimmen H7811; und er wird seinen Hochmut H1346 niederzwingen H8213 samt H5973 den Ränken H698 seiner Hände H3027. h 12 Und deine festen H4013, hochragenden H4869 Mauern H2346 wird er niederwerfen H7817, niederstürzen H8213, zu Boden H776 strecken H5060 bis H5704 in den Staub H6083.

Fußnoten

  1. O. mächtiges.
  2. Eig. Unbefugten.
  3. Eig. verschlingen (wie V. 8).
  4. Im Aram. hat das Wort die Bedeutung „in Sieg“ (daher wohl der Wortlaut der Septuaginta).
  5. O. sich auf diesen Berg niedersenken.
  6. Eig. zerstampft.
  7. D.h. in Moab.
  8. Verse 10 u. 11: O. Mistlache; und es (d.i. Moab) wird seine Hände darin ausbreiten, wie … schwimmen; aber er wird … niederzwingen trotz der Fertigkeit seiner Hände.
Buchname
Buchname
Zurück
Zurück