Joel 1

1 Das Wort H1697 des HERRN H3068, das H834 an H413 Joel H3100, den Sohn H1121 Pethuels H6602, erging H1961.

2 Hört H8085 dieses H2063, ihr Alten H2205, und nehmt (H238) es zu (H238) Ohren H238, alle H3605 ihr Bewohner H3427 des Landes H776! Ist so etwas H2063 in euren Tagen H3117 geschehen H1961 oder H518 in den Tagen H3117 eurer Väter H1? 3 Erzählt H5608 davon H5921 euren Kindern H1121, und eure Kinder H1121 ihren Kindern H1121, und ihre Kinder H1121 dem folgenden H312 Geschlecht H1755: 4 Was der Nager H1501 a übrig H3499 gelassen (H3499) hatte, fraß H398 die Heuschrecke H697 b; und was die Heuschrecke H697 übrig H3499 gelassen (H3499) hatte, fraß H398 der Abfresser H3218 c; und was der Abfresser H3218 übrig H3499 gelassen (H3499) hatte, fraß H398 der Vertilger H2625 d.

5 Wacht H6974 auf (H6974), ihr Betrunkenen H7910, und weint H1058! Und heult H3213, alle H3605 ihr Weinsäufer H8354 H3196, über H5921 den Most H6071, weil H3588 er weggenommen H3772 ist von eurem Mund H6310! 6 Denn H3588 eine Nation H1471 ist über H5921 mein Land H776 heraufgezogen H5927, mächtig H6099 und ohne H369 Zahl H4557; ihre Zähne H8127 sind Löwenzähne H738 H8127, und sie hat das Gebiss H4973 einer Löwin H3833. 7 Sie hat meinen Weinstock H1612 zu einer Wüste H8047 gemacht H7760 und meinen Feigenbaum H8384 zerknickt H7111; sie hat ihn vollständig *H2834 abgeschält H2834 und hingeworfen H7993, seine Ranken H8299 sind weiß H3835 geworden.

8 Wehklage H421 wie eine Jungfrau H1330, die wegen H5921 des Gatten H1167 ihrer Jugend H5271 mit Sacktuch H8242 umgürtet H2296 ist! 9 Speisopfer H4503 und Trankopfer H5262 sind weggenommen H3772 vom Haus H1004 des HERRN H3068; es trauern H56 die Priester H3548, die Diener H8334 des HERRN H3068.

10 Das Feld H7704 ist verwüstet H7703, es trauert H56 der Erdboden H127; denn H3588 das Korn H1715 ist verwüstet H7703, der Most H8492 ist vertrocknet H3001, verwelkt H535 das Öl H3323. 11 Seid beschämt H954, ihr Ackerbauern H406, heult H3213, ihr Winzer H3755, über H5921 den Weizen H2406 und über H5921 die Gerste H8184! Denn H3588 die Ernte H7105 des Feldes H7704 ist zugrunde H6 gegangen (H6); 12 der Weinstock H1612 ist verdorrt H3001 und der Feigenbaum H8384 verwelkt H535; Granatbaum H7416, auch H1571 Palme H8558 und Apfelbaum H8598, alle H3605 Bäume H6086 des Feldes H7704 sind verdorrt H3001; ja H3588, e verdorrt H3001 ist die Freude H8342 von H4480 den Menschenkindern H120 H1121.

13 Umgürtet H2296 euch und wehklagt H5594, ihr Priester H3548; heult H3213, ihr Diener H8334 des Altars H4196! Kommt H935, übernachtet H3885 in Sacktuch H8242, ihr Diener H8334 meines Gottes H430! Denn H3588 Speisopfer H4503 und Trankopfer H5262 sind dem Haus H1004 eures Gottes H430 entzogen H4513. 14 Heiligt H6942 ein Fasten H6685, ruft H7121 eine Festversammlung H6116 aus (H7121); versammelt H622 die Ältesten H2205, alle H3605 Bewohner H3427 des Landes H776 zum Haus H1004 des HERRN H3068, eures Gottes H430, und schreit H2199 zu H413 dem HERRN H3068!

15 Ach H162, welch ein Tag H3117! Denn H3588 nahe H7138 ist der Tag H3117 des HERRN H3068, und er kommt H935 wie eine Verwüstung H7701 von dem Allmächtigen H7706. 16 Ist nicht H3808 die Speise H400 vor H5048 unseren Augen H5869 weggenommen H3772, Freude H8057 und Frohlocken H1524 vom Haus H1004 unseres Gottes H430? 17 Vermodert H5685 sind die Samenkörner H6507 unter H8478 ihren Schollen H4053; verödet H8074 sind die Vorratshäuser H214, zerfallen H2040 die Scheunen H4460, denn H3588 das Korn H1715 ist verdorrt H3001. 18 Wie H4100 stöhnt H584 das Vieh H929! Die Rinderherden H1241 H5739 sind H943 bestürzt (H943), weil H3588 sie keine H369 Weide H4829 haben; auch H1571 die Kleinviehherden H5739 H6629 büßen H816. 19 Zu H413 dir, HERR H3068, rufe H7121 ich; denn H3588 ein Feuer H784 hat die Weideplätze H4999 der Steppe H4057 verzehrt H398 und eine Flamme H3852 alle H3605 Bäume H6086 des Feldes H7704 versengt H3857. 20 Auch H1571 die Tiere H929 des Feldes H7704 schreien H6165 lechzend (H6165) zu H413 dir; denn H3588 vertrocknet H3001 sind die Wasserbäche H650 H4325, und ein Feuer H784 hat die Weideplätze H4999 der Steppe H4057 verzehrt H398.

Fußnoten

  1. Hebr. Gasam (d.i. eine Heuschreckenart).
  2. Hebr. Arbeh: der Mehrling (die gewöhnliche hebr. Bezeichnung der Heuschrecke).
  3. Hebr. Jelek (d.i. eine Heuschreckenart).
  4. Hebr. Chasil (d.i. eine Heuschreckenart).
  5. O. denn.
Buchname
Buchname
Zurück
Zurück