Sprüche 31

1 Worte H1697 Lemuels H3927, des Königs H4428; Ausspruch H4853 a, womit H834 seine Mutter H517 ihn unterwies H3256:

2 Was H4100, mein Sohn H1247, und was H4100, Sohn H1247 meines Leibes H990, und was H4100, Sohn H1247 meiner Gelübde H5088?

3 Gib H5414 nicht H408 den Frauen H802 deine Kraft H2428, noch deine Wege H1870 den Verderberinnen H4229 der Könige H4428.

4 Nicht H408 für Könige H4428 geziemt es sich, Lemuel H3927, nicht H408 für Könige H4428, Wein H3196 zu trinken H8354, noch für Fürsten H7336, zu fragen: „Wo H176 ist starkes H7941 Getränk (H7941)?“, 5 damit H6435 er nicht (H6435) trinke H8354 und das Vorgeschriebene H2710 vergesse H7911 und die Rechtssache H1779 aller H3605 Kinder H1121 des Elends H6040 verdrehe H8138.

6 Gebt H5414 starkes H7941 Getränk (H7941) dem Umkommenden H6 und Wein H3196 denen, die betrübter H4751 Seele H5315 sind: 7 Er trinke H8354 und vergesse H7911 seine Armut H7389 und erinnere H2142 sich nicht H3808 mehr H5750 an seine Mühsal H5999.

8 Öffne H6605 deinen Mund H6310 für den Stummen H483, für H413 die Rechtssache H1779 aller H3605 Unglücklichen H1121 H2475 b. 9 Öffne H6605 deinen Mund H6310, richte H8199 gerecht H6664 und verschaffe H1777 Recht (H1777) dem Elenden H6041 und dem Armen H34.

10 Eine c tüchtige H2428 Frau H802, wer H4310 wird sie finden H4672? Denn ihr Wert H4377 steht weit H7350 über Korallen H6443.

11 Das Herz H3820 ihres Mannes H1167 vertraut H982 auf sie, und an Ausbeute H7998 wird es ihm nicht H3808 fehlen H2637.

12 Sie erweist H1580 ihm Gutes H2896 und nichts H3808 Böses H7451 alle H3605 Tage H3117 ihres Lebens H2416.

13 Sie sucht H1875 Wolle H6785 und Flachs H6593 und arbeitet H6213 dann mit Lust H2656 ihrer Hände H3709.

14 Sie gleicht H1961 Kaufmannsschiffen H591 H5503, von H4801 fern (H4801) her (H4801) bringt H935 sie ihr Brot H3899 herbei (H935).

15 Und sie steht H6965 auf (H6965), wenn es noch H5750 Nacht H3915 ist, und bestimmt H5414 die Speise H2964 für ihr Haus H1004 und das Tagewerk H2706 d für ihre Mägde H5291.

16 Sie trachtet H2161 nach (H2161) einem Feld H7704 und erwirbt H3947 es; von der Frucht H6529 ihrer Hände H3709 pflanzt H5193 sie einen Weinberg H3754.

17 Sie gürtet H2296 ihre Lenden H4975 mit Kraft H5797 und stärkt H553 ihre Arme H2220.

18 Sie erfährt H2938, dass H3588 ihr Erwerb H5504 gut H2896 ist; bei Nacht H3915 geht H3518 ihr Licht H5216 nicht H3808 aus (H3518);

19 sie legt H7971 ihre Hände H3027 an (H7971) den Spinnrocken H3601, und ihre Finger H3709 erfassen H8551 die Spindel H6418.

20 Sie breitet H6566 ihre Hand H3709 aus (H6566) zu dem Elenden H6041 und streckt H7971 ihre Hände H3027 dem Armen H34 entgegen (H7971).

21 Sie fürchtet H3372 für ihr Haus H1004 den Schnee H7950 nicht H3808, denn H3588 ihr ganzes H3605 Haus H1004 ist in Karmesin H8144 gekleidet H3847.

22 Sie fertigt H6213 sich Teppiche H4765 an (H6213); Byssus H8336 und Purpur H713 sind ihr Gewand H3830.

23 Ihr Mann H1167 ist bekannt H3045 in den Toren H8179, wenn e er bei H5973 den Ältesten H2205 des Landes H776 sitzt H3427.

24 Sie fertigt H6213 Hemden H5466 an (H6213) und verkauft H4376 sie, und Gürtel H2289 liefert H5414 sie dem Kaufmann H3669 f.

25 Macht H5797 und Hoheit H1926 sind ihr Gewand H3830, und so lacht H7832 sie des künftigen H314 Tages H3117.

26 Sie öffnet H6605 ihren Mund H6310 mit Weisheit H2451, und liebreiche H2617 Lehre H8451 ist auf H5921 ihrer Zunge H3956.

27 Sie überwacht H6822 die Vorgänge H1979 in ihrem Haus H1004 und isst H398 nicht H3808 das Brot H3899 der Faulheit H6104.

28 Ihre Söhne H1121 stehen H6965 auf (H6965) und preisen H833 sie glücklich (H833), ihr Mann H1167 steht auf und rühmt H1984 sie:

29 Viele H7227 Töchter H1323 haben tüchtig H2428 gehandelt H6213, du H859 aber hast sie alle H3605 übertroffen H5921 H5927!

30 Die Anmut H2580 ist Trug H8267, und die Schönheit H3308 Eitelkeit H1892; eine Frau H802, die den HERRN H3068 fürchtet H3373, sie H1931 wird g gepriesen H1984 werden.

31 Gebt H5414 ihr von der Frucht H6529 ihrer Hände H3027; und in den Toren H8179 mögen ihre Werke H4639 sie preisen H1984!

Fußnoten

  1. A.ü. Worte Lemuels, des Königs von Massa.
  2. W. aller Kinder des Dahinschwindens.
  3. Im Hebr. folgen die Anfangsbuchstaben der Verse 10 bis 31 der alphabetischen Ordnung.
  4. O. und den Tagesbedarf (eig. das Zugemessene).
  5. O. weil.
  6. W. dem Kanaaniter.
  7. O. soll.
Buchname
Buchname
Zurück
Zurück